mittelmeer

Österreich 2022

Regie, Produktion, Kamera: Aleksandra Kolodziejczyk und Karl Wratschko
Postproduktion und Sounddesign: Hannes Ziegerhofer
Dauer: 2 Minuten 26 Sekunden
Drehformat: 16mm, Farbe/sw, Ton
Vorführformat: 16mm und DCP

Ermöglicht durch: Arbeitsstipendium der Stadt Wien (MA7) und Film-Auslandsstipendium der Stadt Graz

SYNOPSIS:

Das Mittelmeer ist bis heute eine beliebte Urlaubsdestination für viele Menschen aus Europa. Ausgehend von der ersten Strophe eines Schlagerliedes aus den 1950er Jahren stellt der Film das idealisierte Bild des Mittelmeers als Sehnsuchtsort in Frage. Können wir heute noch naiv und unvoreingenommen auf das Mittelmeer blicken? Was entzieht sich der Wahrnehmung und wessen Perspektiven auf das Mittelmeer werden in der kollektiven Wahrnehmung (nicht) eingenommen.