EIN SPORTPLATZ

Performance im öffentlichen Raum von God‘s Entertainment & Karl Wratschko

SYNOPSIS:

'Ein Sportplatz' findet am „Sportplatz Heldenplatz, dem zeitgeschichtlichen Gedächtnisort par excellence“ (© Haus der österreichischen Geschichte) statt, an dem seit den 1920er-Jahren sportliche Großveranstaltungen – mitunter mit politischem Hintergrund – abgehalten werden, welche oft virulent an die Massenszenen in Einar Schleefs/Elfriede Jelineks Inszenierung 'Ein Sportstück' erinnern. Der zentralste Ort des Landes fungiert(e) dabei permanent als Ort des politischen Trennens und Vereinens.

Bei der Performance-Aktion handelt es sich um eine Verzahnung von Motiven aus Elfriede Jelineks 'Ein Sportstück' und Thomas Bernhards 'Heldenplatz', in der Gruppen aufeinander zugehen, ohne je bei den „Anderen“ anzukommen. Über Lautsprecher werden zerschnittene, zerrupfte, verfremdete Materialfetzen abgespielt, um ein übergeordnetes Dazwischen zu erzeugen, und eine Vermischung und Gleichzeitigkeit von Vergangenheit und Gegenwart erfahrbar zu machen - Austria‘s past is present.

Gefördert durch: Kulturabteilung der Stadt Wien - MA7 und SHIFT III - Basis Kultur Wien


Foto: Andreas "Muk" Haider

 .